Die Finca Sa Font Calenta

Die Finca

Die romantische Finca Sa Font Calenta liegt ca. 1,9 km außerhalb der Stadt Artà im Nordosten Mallorcas inmitten eines ca. 11.000 m² großen, terrassenförmig  angelegten Gartens mit altem Baumbestand. Hier finden sich Oliven-, Johannisbrot-, Mandel- und Gingkobäume sowie Steineichen. Man genießt einen freien
Blick über die Ebene bis auf die Burg Sant Salvador. Nicht weit vom Haus entfernt beginnt das Naturschutzgebiet, in welchem sich die Ermità de Betlem befindet.

Um das Haus herum ist ein ca. 1.500 m² großer Garten mit duftendem Lavendel, Thymian und anderen Aromakräutern, blühenden Blumen wie Oleander und Bougainvillea sowie einer großen Rasenfläche angelegt. Hierin befindet sich ein 11 X 5,5 m² großer Pool. Es gibt dort Zitronen- Orangen- und Limettenbäume, Palmen, Mimosen und Pfefferbäume. Natürliche Schattenflächen sind vorhanden, in die man sich zurückziehen kann.

Es handelt sich bei der Finca hinsichtlich der Architektur um eine authentische mallorquinische Bauernfinca, wie es sie seit hunderten von Jahren gibt, mit den hierfür typischen Stilelementen. Sie ist mit doppeltem Mauerwerk errichtet und nach außen mit Natursteinen verkleidet. Alle Fenster verfügen über die typischen Holz-Persianas. Daraus ergibt sich ganzjährig ein gutes Raumklima, so dass auf eine Klimaanlage verzichtet werden kann.


For this production, we spent some days at Finca Sa Font Calenta in Artà. Our home base alreay made us inhale the special atmosphere of Mallorca during the quiet and peaceful winter time. Strolling around the island, almond trees were in full flower and the sky was all blue.


A film like a photo book and a rather unusual look on Mallorca.


SILENT ISLAND - THE OTHER SIDE OF MALLORCA


A FILM BY TIM HAHNE

A STEREOSCREEN PRODUCTION / www.stereoscreen.de /www.facebook.com/stereoscreen

MUSIC BY TOUSSAINT


Special thanks to Gudrun and Susanne Rolf / Finca Sa Font Calenta

© Tim Hahne, www.stereoscreen.de

Da es sich um einen Neubau aus dem Jahr 2007 handelt, ist innen auf eine großzügige Raumaufteilung und eine große Raumhöhe Wert gelegt worden. Die Technik ist auf dem neuesten Stand. Es gibt eine Heizung und alle anderen technischen Einrichtungen, die das Leben einfacher und angenehmer machen. Die Elektrizität wird dabei zum überwiegenden Teil aus der Haus eigenen Solaranlage bezogen.

Die Finca verfügt im Erdgeschoss über Wohnzimmer mit Kamin, Esszimmer, hochwertig ausgestattete Küche, Gäste-WC, Wirtschaftsraum mit Waschmaschine und Wäschetrockner und einen großzügigen Flur mit zusätzlich abgetrennten Eingangsbereich. Im ersten Obergeschoss gibt es drei Schlafzimmer, eines mit angrenzender Dachterrasse,  zwei Bäder, eines davon ensuite und eine Arbeitsecke auf der Galerie. Um das Haus herum befinden sich mehrere Terrassen, die teilweise überdacht sind, so dass sowohl Schatten als auch Halbschatten gegeben ist.

Die Einrichtung der Finca ist hochwertig im modernen Stil mit mediterranen Elementen. Es ergibt sich eine behagliche Wohnatmosphäre. Medial ist die Finca mit Sat-TV, Stereoanlage und Internetzugang über W-LAN ausgestattet.

Die Umgebung/ Freizeit- und Ausflugsmöglichkeiten

Kulinarisches

Bis zum nächsten Restaurant, das sich im Hotel Sant Salvador unter der gleichnamigen Burg am Stadtrand der Stadt Artà befindet und in dem hervorragendes Essen zu angemessenen Preisen angeboten wird, sind es zu Fuß 15 Minuten, mit dem Auto ca. 5 Minuten.

Ebenfalls in der Nähe und mit dem Auto gut zu erreichen gibt es zahlreiche gute Restaurants mit internationaler Küche, aber auch kleine Restaurants mit inseltypischen Gerichten auf der Speisekarte.

Der mallorquinische Wein hat in den letzten Jahren einen großen Aufschwung erfahren. Zahlreiche renommierte Weingüter befinden sich in der Nähe.

Meer

Das Meer ist in verschiedene Richtungen in 15 - 20 Minuten mit dem Auto zu erreichen. Es gibt unterschiedliche Strände für jeden Geschmack.

Sportmöglichkeiten

Vier Golfplätze liegen in unmittelbarer Nähe. Der "Hausgolfplatz" ist Capdepera, welcher in wenigen Minuten mit dem Auto zu erreichen ist. Über die Fa. amp werden dort auch Golfkurse angeboten. Die anderen Plätze Pula, Son Servera und Canyamel sind in ca. 15-20 Minuten mit dem Auto zu erreichen.

Das Wandergebiet im Naturschutzgebiet der Sierra de Llevante beginnt quasi hinter dem Haus. Es bieten sich zahlreiche Wanderwege mit grandiosen Ausblicken, teilweise über die gesamte Nordinsel  auf die Berge der Tramuntana, des Nordostens und die Halbinsel Formentor sowie auf das Meer.

Auch Radfahrer können hier jeden Tag neue Strecken in anspruchsvollem Gelände mit tollen Ausblicken genießen.

Für Segler und Motorbootfahrer gibt es einen Yachthafen in Cala Rajada und in Portochristo.

Last but not least ist der Nordosten die Gegend mit den meisten Pferden auf Mallorca. Wer sich hierfür interssiert, ist in dieser Region richtig.

 

Kultur

Es gibt auch viel Kulturelles zu erleben. Im Hotel Sant Salvador finden regelmäßig Konzerte oder andere kulturelle Veranstaltungen statt, ebenso im Burghof und im Theater der Stadt Artà. Geschichtlich interessant ist nicht nur das mittelalterliche Städtchen Artà, sondern auch Capdepera mit seiner einzigartigen Festung sowie die vorchristliche Talayotsiedlung Ses Paisses. Auch das alte Pollentia, heute Alcudia, ist in einem Halbtagsausflug gut zu erreichen.

Sehenswert sind die Höhlen von Artà in der Bucht von Canyamel. Hierbei handelt es sich um beeindruckende Tropfsteinhöhlen.

Von den Hafenstädtchen Cala Rayada oder Portochristo aus können Bootsausflüge zu zahlreichen Zielen unternommen werden.

Immer einen Ausflug wert ist auch die Albufera, ein Feuchtgebiet in der Nähe von Can Picafort, in dem man Vögel beobachten und Fahrradtoruen sowie Wanderungen unternehmen kann.